Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Leben und Wirken des Antifaschisten und Schriftstellers KuBa

November 13 @ 11:00 - 14:00

Sonntags – Matinée

Leben und Wirken des Antifaschisten und Schriftstellers KuBa

(Kurt Barthel, 08.06.1914 – 12.11.1967)

am 13. November 2022

von 11:00 bis 14:00 Uhr

Saalbau Bornheim

Arnsburger Str. 24

60385 Frankfurt a. M.

Rose-Schlösinger-Saal

Referent: Raimund Ernst (Rerik)

Unterstützung: Neue Impulse Verlag

Biografische Daten

Kurt Barthel (KuBa)

08.06.1914 Geburt in Garnsdorf bei Chemnitz

1920-1928 Besuch der Volksschule in Garnsdorf

1928-1932 Lehre als Dekorationsmaler

in Chemnitz; Wird Mitglied der Sozialistischen Arbeiterjugend (SAJ) in Auerswalde; gründet die Ortsgruppe der Roten Falken, der SAJ und des Jungbanner in Garnsdorf

1933 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei

Deutschlands (SPD).

1933-1939 Politischer Emigrant in der ?SR;

Reporter der deutschsprachigen Zeitung

der KP? (ihrer deutschen Sektion) »Die Rote Fahne«;

Organisierung von Spieltruppen »Roter Stern«, »Roter Sender«, »Neues Leben« u. a. in Nord- und Westböhmen;

Teilnahme an illegaler antifaschistischer

Grenzarbeit;

Beteiligte sich an der Gründung des deutschen

Jugendbundes (DJB) und der Gründung

der FDJ in der ?SR

1939- 1946 Politischer Emigrant in Großbritannien, zuerst Landarbeiter in Nordwales

1940 Internierung

1944-1946 Bauarbeiter in London;

Mitwirkung bei der Aktivierung der Freien Deutschen Jugend in Großbritannien

1946 Heimkehr in die

Sowjetische Besatzungszone

1946-1947 Redakteur beim Dietz Verlag, Berlin

1948-1949 Kulturleiter des VEB Maxhütte, Unterwellenborn

1949 Verleihung des Nationalpreises der DDR

für »Gedicht vom Menschen«

1950-1951 Künstlerische Beratung des Ensembles der Hauptverwaltung für Ausbildung der Volkspolizei, aus dem später das Erich-Weinert-Ensemble der NVA wurde

1950-1954 Kandidat des Zentralkomitees der SED

1950-1958 Mitglied der Volkskammer der DDR, Kulturbundfraktion

1951 Leiter der Arbeitsgruppe »Künstlerisches

Wort« der Abt. Kultur des Zentralrats der

FDJ in Vorbereitung der III. Weltfestspiele

der Jugend und Studenten in Berlin

1952-1954 Generalsekretär des Deutschen Schriftstellerverbandes

1953-1967 Mitglied der Akademie der Künste der DDR

1954-1967 Mitglied des Zentralkomitees der SED

1957-1967 Chefdramaturg am Volkstheater Rostock

1958 Verleihung des Nationalpreises der DDR

für: »Gestaltung des Festprogramms zum 40.

Jahrestag der Oktoberrevolution und des Festprogramms der Ostsee-Woche«

1959 Verleihung des Nationalpreises der DDR

für »Störtebeker Ballade«

1960 Verleihung der Ehrendoktorwürde

der Universität Rostock

1964 Verleihung des Nationalpreises der DDR

für »terra incognita«

12.11.1967 Tod nach einem Herzinfarkt

während eines Gastspiels des Volkstheaters Rostock in Frankfurt a. Main mit dem Programm »50 rote Nelken«

Werke

Eine Auswahl

»Gedicht vom Menschen«,

Verlag Volk und Welt 1948

»Gedanken im Fluge« (Reportage),

Verlag Volk und Welt 1950

»Gedichte« (Auswahl), Bibliothek fortschrittlicher deutscher Schriftsteller 1952

»Osten erglüht« (Reportage),

Verlag Neues Leben 1954

»Klaus Störtebeker«, dramatische Ballade, Hofmeister Verlag 1959

(Aufführungen in Ralswiek 1959-1961)

»Gedichte«, Hinstorff-Verlag (Sammlung) 1961

»Brot und Wein«, Gedichte, Lieder, Nachdichtungen, Reclam 1961

»terra incognita«, dramatisches Poem, Hinstorff-Verlag 1964

Nachdichtungen und Bearbeitungen

»Ich singe den Frieden«, Nezval, Vitezslav: Verlag Volk und Welt 1951

»Dantons Tod«, Büchner, Georg: Bearbeitung für das Volkstheater Rostock, KuBa 1962

»Nabucco«, Oper in vier Teilen von Temistocle Solera. Verdi, Giuseppe: Neuübertragung von KuBa, Hrsg. Dt. Staatsoper Berlin. Puttbus a. Rügen: Cummerow & Jokiel 1963

»Make me an Offer – Ein Hauch von Romantik«, Norman, Monty: Musical nach dem Roman von Wolf Mankowitz.

Dt. Bühnenfassung: KuBa. 1966

»The Matchgirls – Ich sehne den Tag herbei«, Musical von Bill Owen. Dt. Bühnenfassung: KuBa 1967

»Unbesiegbares Vietnam« (1967 Übertragung aus dem Englischen des bengalischen Stückes von Utpal Dutt und Einrichtung für das Volkstheater Rostock)

»Kaukasische Rhapsodie«, Gamsatow, Rassul: Gedichte. Dt. Nachdichtung: KuBa, Verlag Kultur und Fortschritt 1967

Filmszenarien

»Hexen«, Uraufführung 1954

»Schlösser und Katen«, Uraufführung 1957

»Vergesst mir meine Traudel nicht«, Uraufführung 1957 (Drehbuch: KuBa, Kurt Maetzig)

»terra incognita«, Uraufführung 1965

 

 

REBELL

Dies rebellierende Jahrhundert

entbietet dem rebellischen

Jahrtausend –

Gruß.

Es kommt dein Tag, Genosse Spartakus!

Sah tausendmal

die Frühlingsknospen schwellen

seit deinem Tode,

doch

noch nie war solche Pracht.

Zwar seufzt Europa –

aber Asien lacht!

Das heiße Afrika ist voller

frischer Quellen. –

Sah Zähne blitzen, weiß und stark,

ich sah

Wollköpfe, die sich über

Bücher beugen.

Die weißen Götter aber schwitzen

und bezeugen in ihrer Angst:

Genosse Spartakus: die Zeit ist nah.

. . . Sogar in Preußen;

wenn auch unter Stöhnen

der alten und der neuen Herren –

Stück um Stück

kehrt das geraubte Eigentum der Ahnen

zu den Söhnen,

der Herrenhof in Bauernhand zurück.

Lang war der Bauer Knecht,

doch wird er sich gewöhnen.

Es lebt sich auch,

wenn man den Grundherrn nicht mehr zinst.

Die Logik hinkt –

die Dialektik – grinst.

Die Zeit

trägt einen roten Stern im Haar,

geschmückt,

um reich und weise heimzukehren

zum Kommunismus und zu seinen

guten Lehren,

aus dem sie einst um Glück

und Reichtum ausgezogen war. KuBa

Details

Datum:
November 13
Zeit:
11:00 - 14:00

Veranstalter

Freidenker Hessen

Veranstaltungsort

Saalbau Bornheim
Arnsburger Straße 24
Frankfurt am Main, 60385
Google Karte anzeigen