Jahresabschlussfeier der Freidenker Hessen

In diesem Jahr wird unsere Jahresabschlussfeier wieder in den Räumen des Serbischen Kulturzentrums stattfinden. Wie alljährlich wollen wir mit einem kleinen Kulturprogramm die Gäste unterhalten, wobei die Teilnehmer des Abends gern eigene Beiträge einbringen können. Wir freuen uns auf ein volles Haus und eine gelungene Jahresabschlussfeier. Wer sich mit einem Beitrag zum Kulturprogramm beteiligen möchte, melde sich bitte bei einem der Vorstandsmitglieder, damit wir ihn in unser Programm aufnehmen können. Wir bitten darum, die Beiträge entsprechend kurz zu halten, da

Weiterlesen

Wer hat den Massai die Sohlen gestohlen?

übernommen von http://www.barth-engelbart.de/?p=180827 Wer hat den Massai die Sohlen gestohlen?  – Am Sonntag 5. März 2017 im Rahmen der LICHer Kultur-Tage  Lesung im eriträischen Kultur-Restaurant SAVANNE ab 18 Uhr mit Hartmut Barth-Engelbart Lesung & Buffet für 25,-€ Der Frankfurter Werbe-Altmeister, die Conceptioner-Legende Jürgen Mass (Agentur „mass-media“) im Gespräch mit der Stimme, die „die Nacht“ bestimmt, jene RADIO-Y-Kultsendung, die kam als „der Tag“ beim HR (nicht mehr) ging: Moritz Schwind (ohne von und zu) , der mit einer Mischung aus Trauer

Weiterlesen

Die Welt und der Rest – Klaus Hartmann bei Dr. Seltsam

Folgender Beitrag wurde übernommen von der Neuen Rheinischen Zeitung: Antimarxistischer “Internationalismus” ist eine ebenso perverse Denke bzw. Begriffsentwendung wie das Kriegführen für den Frieden (auch als “Fucking for Virginity” bezeichnet). Die Altkriegslasten verdankt “die Welt” jüngst dem Duo Obama/Clinton. Der 45. Präsident der USA Donald Trump erhält keine Vorschußlorbeeren – im Gegenteil. Sein Milliardärskollege (Klaus Hartmann: der Philanthrop) George Soros, der eine Armada sozialer Akteure finanziert, so auch das “American Friends Service Committee” AFSC, das zu Anti-Trump-Protesten, einer CHALLENGING TRUMPISM

Weiterlesen

Erich Schaffner spielt „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus

Am 5. September findet die nächste gemeinsame Kulturveranstaltung der Freidenker gemeinsam mit dem Heinrich-Hein-Club Offenbach statt. Karl Kraus sagte über sein zwischen 1915 und 1922 entstandenes Dramenstück: „Theatergänger vermöchten ihm nicht standzuhalten“. Tatsächlich hätte auch der enthusiastischste Theatergänger vor 200 Szenen und 500 Schauspielern kapituliert, Erich Schaffners Bühnenversion amüsiert dagegen seine Zuschauer. Auf 30 Szenen gekürzt, versteht es der Schauspieler das vom Ersten Weltkrieg handelnde Werk von Karl Kraus mit seiner ganzen Ironie und Bitterkeit auf der Bühne darzustellen, was

Weiterlesen

Interview mit Konstantin Wecker

Anfang August trafen sich der stellvertretende Landesvorsitzende Norbert Müller und Konstantin Wecker. Sie sprachen über das politische Lied und auch über den Linken Liedersommer. Die Aufzeichnung wurde mit Bildern der vergangenen Veranstaltungen versehen. Viel Spaß beim zuhören (ca. 15 Minuten) ___________________________________________________________________________

Weiterlesen

Die Vorbereitungen zum Linken Liedersommer 2017 haben begonnen

Letzte Woche trafen wir uns an der Mosel zur Vorbereitung des nächsten Linken Liedersommer. Zur Info schon mal jetzt soviel: Der Schwerpunkt wird sein “100 Jahre Oktoberrevolution” und “Die Entwicklung des Arbeiterliedes”. Beides sind von mir nur erfundene Arbeitstitel. Aber sie spiegeln bereits die inhaltlichen Themen, mit denen wir uns beschäftigen wollen.   ___________________________________________________________________________

Weiterlesen

„Faschismus gestern und heute“ – Ausstellung und Lesung in Hanau am 2. und 8. Mai

PROGRAMM ________________________________ 1.Mai „…Gerade dich, Arbeiter, wollen wir“ Ausstellungseröffnung Olof-Palme-Haus, Pfarrer-Hufnagelstr.2, Hanau 2. Mai, 18 Uhr „Faschismus gestern und heute“ Eine Lesung mit Auszügen aus dem Buch von Anna Seghers „Das siebte Kreuz“ und Gedichten und Liedern der Arbeiterbewegung: Anna Seghers trifft … , das 7.Kreuz sucht den Widerstand von Gestern und Heute. Das 7.Kreuz ist nicht vom Himmel gefallen. Es hatte Vorbedingungen: Es kam nicht über Nacht Es wurde Schlag auf Schlag gemacht Von oben generalstabsmäßig vorbereitet Tag für

Weiterlesen

Eine Burg und linke Lieder – wie alles kam

Die Burg-Waldeck-Festivals der 60er Jahre zwischen Tradition und Aufbruch Wer ist die Protestgeneration? Foto: © By Mirdsson2 (Own work) CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0, via Wikimedia Common Ein Mann mit Gitarre, in einem rustikalen Raum vor einer Kerze sitzend,singt über die “guten alten Zeiten”. Das Publikum fällt in den Refrain ein, und schon der schroffe Rhythmus des Liedes verrät, daß hier keiner weinseligen Nostalgie gefrönt wird. Auf dem von Bildstörungen durchzuckten, schwarzweißen Fernsehbericht aus dem Jahre 1966 entwirft ein junger Franz-Josef Degenhardt ein postapokalyptisches

Weiterlesen

Eine Burg und linke Lieder – Soziales nach Noten

5. Linker Liedersommer auf Burg Waldeck vom 21. bis 23. Juni 2013 Auferstanden aus Ruinen … Foto: © 2013 by Schattenblick Der Linke Liedersommer auf Burg Waldeck greift die Tradition jenerlegendären Festivals der 1960er Jahre auf, die für den Höhenflug wie auch das Scheitern des politischen Liedes in Deutschland stehen. Nun schon zum fünften Mal machte sich ein kleiner, aber wachsender Kreis interessierter Menschen daran, im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Treffens im Hunsrück auf jene einander zugewandte und

Weiterlesen
1 2 3